Ehrenamtlich aktiv

Die Evangelische Kirche im Rheinland bietet ein breites Spektrum an ehrenamtlichen Tätigkeiten, die sehr unterschiedlich in Bezug auf Zeit, Einsatz und Voraussetzungen sind. Hier finden Sie eine Auswahl von Tätigkeitsfeldern, die die meisten Kirchengemeinden der rheinischen Kirche bieten:

  • Kinder- und Jugendarbeit: Kindergottesdienste, Konfirmandinnen- und Konfirmandenarbeit, Bibeltage, Bastelgruppen, Jugendfreizeiten und Kinderchor
  • Seniorenarbeit: Gesprächskreise, Ausflüge, Bastelgruppen, Besuchsangebote, Hilfsangebote und Fahrdienste
  • Musikalische Mitarbeit: Chor- oder Orchester-Beteiligung, Mitwirkung bei Gottesdiensten oder Gemeindefesten und Flötenkreis
  • Organisatorisches: Bürohilfe im Gemeindeamt, Öffentlichkeitsarbeit, Schaukastengestaltung, Mithilfe bei der Organisation von Festen und Veranstaltungen sowie Gemeindebriefe austragen
  • Geflüchtetenhilfe: Alltagsunterstützung, Behördengänge und Sprach-Nachhilfe

Mitarbeit im Presbyterium

Das Presbyter- und Presbyterinnenamt ist ebenfalls ein Ehrenamt. Alle vier Jahre werden ehrenamtliche Presbyterinnen und Presbyter von der Gemeinde gewählt. Sie leiten zusammen mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer die Gemeinde. Es gibt besondere Aufgaben wie zum Beispiel die Arbeit als Finanzkirchmeisterin beziehungsweise Finanzkirchmeister, als Baukirchmeisterin oder Baukirchmeister sowie die Mitarbeit in Ausschüssen, Kirchenkreisgremien oder auf landeskirchlicher Ebene als Synodalbeauftragte beziehungsweise Synodalbeauftragter. Hier lesen Sie mehr über die Aufgaben von Presbyterinnen und Presbytern.

Landeskirchliche Gremien mitgestalten

Ein spannendes Tätigkeitsfeld ist die Mitarbeit in Ständigen Synodalausschüssen und Fachgruppen. Dafür werden Ehrenamtliche gesucht, die die Vielfalt der Menschen in der Evangelischen Kirche im Rheinland repräsentieren. Wer Interesse an der Gremienarbeit auf landeskirchlicher Ebene hat, kann eine Interessenbekundung ausfüllen und per Mail an nominierungsausschuss@ekir.de schicken. Auch Personen, die bislang noch nicht auf der landeskirchlichen Ebene engagiert sind, sind herzlich eingeladen, sich zu melden.

Persönlich Kontakt aufnehmen

Natürlich kann die Art der Mitarbeit von Gemeinde zu Gemeinde variieren. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, Kontakt zur Kirchengemeinde vor Ort aufzunehmen. Die Mitarbeitenden können Auskunft darüber geben, in welchem Bereich Bedarf besteht und wie Ihre ehrenamtliche Mitarbeit aussehen kann. Hier können Sie herausfinden, zu welcher Kirchengemeinde Sie gehören.

Weitere Informationen gibt es bei Diakonin Nicole Ganss unter der Telefonnummer 0211 4562-310 oder bei Ann Ernst unter der Telefonnummer 0211 4562-289 sowie per E-Mail an ehrenamt@ekir.de. Zudem finden Sie in der Downloadbox auf dieser Seite weitere Hinweise rund um das Ehrenamt.

  • Red.
  • skdesign/123rf.com

Ähnliche Artikel

Seelsorge lernen: Ehrenamtliches Engagement in der Seelsorge

weiterlesen
Themenbild EKiR

Arbeitsfeld Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit

weiterlesen