Weihnachten, Ostern und Pfingsten sind die wichtigsten christlichen Feste, die zugleich als Tage der Arbeitsruhe und seelischen Erbauung verfassungsrechtlich geschützt sind.

Advent

Im Advent bereiten sich Christinnen und Christen auf das Weihnachtsfest vor, auf die Feier der Geburt Jesu Christi, des Messias. Das Wort Advent kommt vom ...

Weiterlesen

Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Geburt Jesu. Im Zentrum steht die Aussage, dass Gott Mensch wurde. Unter den großen kirchlichen Festen ist es das jüngste. ...

Weiterlesen

Christi Himmelfahrt

40 Tage nach Ostern feiern Christinnen und Christen die Himmelfahrt Jesu Christi. Doch warum genau wird dieses Fest gefeiert? Das Kirchenjahr vollzieht in Festen das ...

Weiterlesen

Pfingsten

Pfingsten wird immer 50 Tage nach Ostern gefeiert. Von dieser Zeitspanne hat das Fest auch seinen Namen. Er leitet sich ab vom griechischen Wort für ...

Weiterlesen

Erntedank

Der Dank an Gott für die Ernte – er steht im Mittelpunkt des Erntedanks, den Christinnen und Christen in der Regel in den Gottesdiensten am ...

Weiterlesen

Reformationstag

Ob Martin Luther am 31. Oktober 1517 tatsächlich eigenhändig seine 95 Thesen zum Ablasswesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche hängte, weiß niemand. Unbestritten ist ...

Weiterlesen

Buß- und Bettag

Der Buß- und Bettag ist ein kirchlicher Feiertag am Mittwoch vor dem Ewigkeitssonntag, also jeweils Mitte/Ende November. Wie sein Name sagt, stehen Buße und Gebet ...

Weiterlesen

Ewigkeitssonntag

Mit dem Ewigkeitssonntag oder Totensonntag endet das Kirchenjahr. In den Gottesdiensten wird der im vergangenen Jahr Verstorbenen gedacht. Ihre Namen werden verlesen, häufig werden zudem ...

Weiterlesen