Vater unser

Christinnen und Christen aller Konfessionen beten es: das Vaterunser. Es ist das zentrale Gebet des Christentums, übersetzt in unzählige Sprachen. Es ist das Gebet, das Jesus selbst seine Jünger zu beten lehrte. Im Neuen Testament spricht Jesus es an zwei Stellen, einmal bei Lukas (11, 2ff) und einmal in der Bergpredigt (Matthäus 6, 9-13). Auf diese Bibelstelle ist die heutige Version des Vaterunsers zurückzuführen:

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich,
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
Amen.

  • Red.
  • Red.