Wieder Orgelcafé in der Friedenskirche in Duisburg Hamborn

In der Hamborner Friedenskirche, Duisburger Straße 174, öffnet nach langer Zeit das Orgelcafé wieder. Das Konzept, auf der Empore, ganz nah an der Orgel zu sitzen, der Musik und den Erklärungen zu lauschen und danach Kaffee und Kuchen zu genießen, kam schon 2013 gut an. Los geht es am Sonntag, 19. Juni 2022 um 15 Uhr mit Kirchenmusiker Silvester Pece, der nicht nur viel zur Orgel sagt und sie spielt, sondern auch sein Akkordeon mitbringt, dessen Funktionsweise erklärt und ebenfalls gekonnt erklingen lässt. Zu hören sind an der Orgel Bach´s kleines Präludium und Fuge F- Dur und e- Moll, Johann Ludwig Krebs „Vier kleine Präludien“ und  „Trumpet Voluntary“ von Gordon Young. Zudem spielt Pece auf dem Akkordeon von Domenico Scarlatti die Sonate D- Dur, „L‘ Entretien des Muses“ von Jean Philipe Rameau, das Intermezzo von Alexander Borodin und einen spanischen Tanz von Wolfgang Jacobi. Kaffee und Kuchen gibt es anschließen in der Sakristei oder im Kirchgarten. Der Eintritt ist frei, eine Spende für die Kirchenmusik nimmt die Gemeinde gerne an. Organisiert wird das Ganze von Kirchenmusiker Tiina Henke, die jetzt im Ruhestand ist und das Orgelcafé in Hamborn erfand und jetzt wieder ins Leben rief. Infos zur Gemeinde gibt es im Netz unter www.friedenskirche-hamborn.de .

 

 

  • 10.6.2022
  • Rolf Schotsch
  • Red