Die Johannes-Löh-Gesamtschule in Burscheid

Die 2014 gegründete Johannes-Löh-Gesamtschule ist die einzige weiterführende Schule in Burscheid. Sie arbeitet inklusiv und bietet alle Abschlüsse an – vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur, welches ab 2022 absolviert werden kann.

Interkulturelle Werte und soziale Kompetenzen von Bedeutung

Die Gesamtschule verbindet zentrale pädagogische Ziele mit christlichen Werten. Dabei stehen die Schülerinnen und Schüler stets im Mittelpunkt. Die individuelle Förderung ist deshalb von zentraler Bedeutung im Unterricht. Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler den bestmöglichen Bildungsabschluss erreicht. Neben der Wissensvermittlung spielen dafür (interkulturelle) Werte und soziale Kompetenzen eine wichtige Rolle. Schließlich sollen die Kinder und Jugendlichen zu sozial verantwortungsvoll handelnden Menschen erzogen werden. Dabei wird eng mit den Eltern zusammengearbeitet. Namensgeber der Schule ist der ehemalige Burscheider Pfarrer Johannes Löh (1752-1841). Er steht für einen aufgeklärten Glauben, der für Gott und alle Menschen offen ist. In ihm spiegeln sich somit alle Aspekte der Gesamtschule wider: Kirche, Schule und Burscheid .

  • Andreas Attinger

Ähnliche Artikel

Kirchliche Schulen

weiterlesen