Jobbörse

In der Kirche gibt es verschiedene Berufe. In dieser Stellenbörse finden sich freie Stellen, die Kirchengemeinden, Kirchenkreisen und diakonische Einrichtungen im Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland hier eingetragen haben. Kontaktanschriften für Bewerbungen finden sich im Ausschreibungstext.

Wir begrüßen Sie zur landeskirchlichen Stellenbörse der Evangelischen Kirche im Rheinland und laden alle rheinischen kirchlichen und diakonischen Arbeitgeber ein, ihre zu besetzenden Stellen hier kostenfrei auszuschreiben.

Die Stellenbörse zeigt die Stellen der bundesweiten Stellenbörse von Kirche und Diakonie an, die für das Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland ausgeschrieben werden. Zum Einstellen von Stellenangeboten gehen Sie bitte über die unten genannten Links auf die bundesweite Stellenbörse.

Seelsorgerin / Seelsorger in der JVA


Stellenart: Stelle für Fachkräfte
Arbeitsort: Gartenstraße 2, 47877 Willich (Nordrhein-Westfalen)
Umfang: Teilzeit
Voraussetzung: Wenn es für diese Stelle Voraussetzungen zur Religions- und Konfessionszugehörigkeit geben sollte, finden Sie Angaben dazu in der Stellenanzeige.

Im Ev. Kirchenkreis Krefeld–Viersen der Ev Kirche im Rheinland ist die 5. Kreiskirchliche Pfarrstelle für die Seelsorge in der Justizvollzugsanstalt Willich II (50%) durch den Kreissynodalvorstand zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Justizvollzugsanstalt Willich II ist eine selbständige Strafhaftanstalt für Frauen, mit 198 Haftplätzen im geschlossenen und 66 Haftplätzen im offenen Vollzug.

Das Angebot der Gefängnisseelsorge richtet sich an die Inhaftierten und ihre Angehörigen sowie an die Menschen, die im Gefängnis arbeiten.

Aufgabenbeschreibung

Zum Aufgabenbereich gehören Einzelgespräche, Gruppenangebote und Gottesdienste (14tägig), auch Familiengottesdienste.

Inhaftiertsein bedeutet eine vielgestaltige biographische und seelische Krise mit Einsamkeit, Schuldgefühlen, Entwertungserfahrungen, Verlust- und Zukunftsängsten. Zugleich ist das Gefängnis ein Ort der Suche nach Gott und nach Sinn, nach Glaubens- und Lebensgewissheit. Seelsorge bietet einen Raum des Vertrauens und Angenommenseins, in dem  Belastungen besprochen werden und nach Klärung, Heilung und neuen Perspektiven gesucht werden kann. Sie gründet in dem Glauben an die freie Gnade Gottes, die den sündigen Menschen annimmt und ihm neue Wege auftut.

Wir suchen eine Seelsorgerin/einen Seelsorger, die/der Menschen in diesem besonderen Umfeld mit interkultureller und überkonfessioneller Offenheit begleitet. Dabei sind die besonderen Belange eines sicherheitssensiblen Systems verlässlich zu beachten.

Voraussetzungen

Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der katholischen Kollegin in der JVA Willich II und dem evangelischen Kollegen in der JVA Willich I sowie mit den Mitarbeitenden der JVA wird erwartet. Ferner ist die Teilnahme an den Konferenzen der Evangelischen Gefängnisseelsorge in NRW verpflichtend.

Die Stelle kann mit einer Pfarrperson oder auch mit einer ordinierten Diakonin/einem Diakon besetzt werden. Die Seelsorgerin/der Seelsorger sollte über eine pastoral-psychologische Seelsorgeausbildung verfügen. Die Bereitschaft zu Supervision und Fortbildung, vor allem die Teilnahme am „Basiskurs Gefängnis­seelsorge“ wird vorausgesetzt. Die bundesweite Arbeitsgemeinschaft Frauenvollzug bietet Austausch und Unterstützung.

Für die Besetzung durch eine Pfarrerin/einen Pfarrer kommen nur Personen in Frage, die die Wahlfähigkeit nach § 2 Absatz 1 Pfarrstellengesetz haben.

Kontakt

Bewerbungen richten Sie bitte innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige an die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen, An der Pauluskirche 1, 47803 Krefeld, unter suptur@evkkv.de.

Bei Rückfragen stehen Ihnen zur Verfügung: Superintendentin Dr. Barbara Schwahn, 02151/7690-100, barbara.schwahn@evkkv.de und Pfarrer Lutz Aupperle (JVA Willich I), 02156/4998-714, lutz.aupperle@ekir.de.

Arbeitgeber

Evangelischer Kirchenkreises Krefeld-Viersen
An der Pauluskirche 1
47839 Krefeld
Deutschland

Kontakt

Frau Simone Schwöppe-Bark
E-Mail:

« zurück