Partnerkirchen im Ausland

Die rheinische Kirche unterhält in unterschiedlicher Form und Intensität Verbindungen zu Partnerkirchen in der ganzen Welt. Über Partnerschaftsvereinbarungen oder verbindende Dokumente sind das fünf Kirchen:

Darüber hinaus gibt es historisch bedingte enge Verbindungen zu zwei weiteren Kirchen:

Das Rheinische im Namen der beiden Kirchen leitet sich dabei von der Rheinischen Missionsgesellschaft ab, die 1828 in Mettmann gegründet wurde und deren Arbeit später in der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) weitergeführt wurde.

Schließlich bestehen Partnerschaften der rheinischen Kirche auch über zwei kirchliche Netzwerke:

  • die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE; ehem. Leuenberger Kirchengemeinschaft) mit ihren derzeit 95 Mitgliedskirchen;
  • die Vereinte Evangelische Mission (VEM) mit ihren derzeit 17 Mitgliedskirchen in Asien, 15 Mitgliedskirchen in Afrika (darunter vier Diözesen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania) und sechs Mitgliedskirchen sowie den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Deutschland.

Zusätzlich pflegen viele Kirchenkreise und Gemeinden der rheinischen Kirche internationale Verbindungen zu Mitgliedskirchen der GEKE und der VEM, aber auch darüber hinaus.

  • Red.

Ähnliche Artikel

Partnerkirche: Die United Church of Christ (UCC)

weiterlesen

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM)

weiterlesen