E.K.I.R. 2030

Wir gestalten „evangelisch rheinisch“ zukunftsfähig

Im Sommer 2021 hat die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland das Positionspapier E.K.I.R. 2030 veröffentlicht. Es beschreibt die Strategie der Kirchenleitung als Antwort auf die aktuell drängenden Herausforderungen unserer Kirche und mündet in konkreten Projekten in fünf Themenfeldern: Mitgliederorientierung, Organisation, Junge Generation, Digitalisierung und Vernetzung. Auf diesen Seiten informieren wir Sie über den Projektstand, Beteiligungsmöglichkeiten und Ansprechpersonen. Auf dass wir gemeinsam unterwegs sind: „evangelisch rheinisch“ zukunftsfähig.

Die Landessynode hat 2024 in Workshops und Foren zu der Frage gearbeitet, wie wir zukünftig Kirche Jesu Christi sein wollen. Wie kommen wir mit Menschen in Kontakt, mit denen wir aktuell kaum in Berührung sind? Wie können die Leitideen der presbyterial-synodalen Ordnung gewahrt und zugleich in ihrer praktischen Ausgestaltung an sich ändernde Lebensverhältnisse angepasst werden? Welche landeskirchlichen Weichenstellungen bedarf es dafür?

Die zahlreichen Impulse aus der Landessynode 2024 sind in neun strategischen Entwicklungsfeldern zusammengefasst:

  1. Gemeindliche Vielfalt: Wie gelingt eine zeitgemäße Kirche, in der sich gemeindliches Leben vielfältig und vernetzt entwickelt? Welche besonderen Schwerpunkte und Profile sind denkbar, die sich gegenseitig stärken?
  2. Mitgliedschaftsformen: Kann es unterschiedliche Formen von Mitgliedschaft in der Kirche geben? Welche Formen von Mitgliedschaft wollen wir haben und ermöglichen?
  3. Mitgliederorientierung: Wie ermöglichen und stärken wir die Verbindung von Menschen zu Kirche? Was sind Maßnahmen zur Mitgliederbindung?
  4. Finanzperspektiven: Wie können bei zurückgehenden Kirchensteuereinnahmen Ausgaben gesenkt werden? Welche ergänzenden Einnahmeperspektiven und Finanzierungsformen gibt es?
  5. Profil Pfarrberuf: Wie sieht das zukünftige Profil des Pfarrberufs aus? Welche Konsequenzen ergeben sich für eine Neuordnung der Aufgaben, Zuständigkeiten und Rollen? Wie ist der Pfarrberuf im Feld unterschiedlicher kirchlicher Berufe zu verstehen und einzuordnen?
  6. Leitungskompetenz: Wie können Aufgaben und Arbeitsweise für Presbyterien so gestaltet werden, dass Gemeindearbeit im Rahmen der presbyterial-synodalen Ordnungsprinzipien für einzelne Gemeinden und in der regionalen Zusammenarbeit gestärkt wird?
  7. Aufgaben- und Strukturkonzept: An welchem Rahmen orientieren sich Aufgaben und Arbeitsstrukturen von Kirchenkreisen und Gemeinden, um ihre Leistungsfähigkeit in Zukunft sicherzustellen?
  8. Kompetenzzentren Verwaltung: Welche Aufgaben und Arbeitsgebiete lassen sich effizienter im Modell eines überregionalen Kompetenzzentrums bearbeiten?
  9. Personalmarketing: Wie profilieren wir Kirche als attraktive Arbeitgeberin? Welche Maßnahmen helfen, qualifizierte Fachkräfte für kirchliche Berufe zu finden?

Eine von der Kirchenleitung eingesetzte Vernetzungsgruppe mit 15 Vertreter*innen der Synodalausschüsse und Interessengruppen hat daraus konkrete Arbeitsansätze und Projekte entwickelt. Diese stellen wir Ihnen hier nach und nach vor.

 

 

Mitgliederorientierte Modellinitiativen

In Gemeinden existieren bereits vielfältige Ansätze und einzelne Initiativen zu einer stärkeren Mitgliederorientierung. Diese werden vernetzt, verstärkt und weiterentwickelt. Zudem werden Gemeinden und kirchliche Arbeitsfelder ...

Weiterlesen

Mitgliederkommunikationssoftware

Das Projekt „Mitgliederkommunikationssoftware“ will den Kontakt zu Mitgliedern erleichtern, die in den bisherigen Angeboten von Kirche so gut wie nicht vorkommen. Es erleichtert die individuelle ...

Weiterlesen

Mixed Ecology

Die Idee Mit Mixed Ecology wird das Miteinander unterschiedlicher Formen des Kirche- und Gemeindeseins beschrieben. Traditionelle, parochiale, unterschiedlich profilierte und neu entstandene Gemeindeformen werden gleichermaßen gefördert und ...

Weiterlesen

#digitalekirche

Das Projekt #digitalekirche gliedert sich in drei Teilprojekte, die sich im Aufbau befinden. Support und Best-Practice-Plattform für Gemeinden Das Teilprojekt zielt darauf ab, Kirchengemeinden in ...

Weiterlesen

Downloads zu E.K.I.R. 2030
 

LÖSUNGSRÄUME Mitgliederorientierung:

Di, 19.9.2023 19:30-20:30 Uhr
Ort
Zoom
Internet
Beschreibung
Start with why
Art der Veranstaltung
Fortbildungen / Seminare / Vorträge
Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Weitere Informationen
Häufig denken wir im kirchlichen Alltag von unseren Angeboten her. Wir schaffen ein Angebot, versuchen es so attraktiv zu gestalten, dass es gut angenommen wird und fragen uns manchmal, warum kommt denn keiner.

Der "Goldene Kreis" von Simon Sinek lädt dazu ein, die Reihenfolge umzudrehen und zuerst nach dem "Warum" zu fragen und daraus das "Wie" und das "Was" abzuleiten. Warum ist Kirche relevant? Was kann Kirche von Marketing lernen?

mit Maren Kockskämper, Dezernentin Strategische Innovation