Gottesdienst aus Wuppertal: Die Spuren des Glaubens

Auf den Spuren des Glaubens unterwegs sein – das können die Zuschauerinnen und Zuschauer des Online-Gottesdienstes aus der Unterbarmer Hauptkirche in Wuppertal am Sonntag, 7. Februar. Zu sehen ist er ab 8.30 Uhr.

Hier klicken, um zum Gottesdienst zu gelangen.

„Wir wollen auf den Spuren des Glaubens und Lebens unterwegs sein, zwischen Hoffen und Warten, Erfolg und Scheitern“, berichtet Pfarrerin Henriette Sauppe. Sie predigt während des Gottesdienstes der Evangelischen Kirchengemeinde Unterbarmen . Für eine große musikalische Bandbreite sorgen laut Sauppe Kirchenmusikdirektor Jens-Peter Enk (Flügel und Truhenorgel) und Jakob Schalz (Violine) mit Werken von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Ulrike Reuter und Thomas Fuchs singen. Den Lektorendienst während des von Timo Platte produzierten Gottesdienstes übernimmt Herbert Winkelsträter.

Online mitfeiern und von Herzen geben

In den rheinischen Kirchengemeinden wird am Sonntag, 7. Februar, um Spenden für die Bahnhofsmissionen der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe gebeten. Die Mitarbeitenden helfen etwa Menschen mit Beeinträchtigungen beim Umstieg, bieten Unterstützung beim Fahrkartenkauf oder aber Zuflucht, wenn Zugfahrten ausfallen. Um diese Arbeit aufrechterhalten zu können, benötigen die Bahnhofsmissionen finanzielle Unterstützung für die Fortbildung von Mitarbeitenden sowie für Ausstattung wie Wickeltische oder Erste-Hilfe-Koffer. Einen Bericht über die Arbeit der Saarbrücker Bahnhofsmission finden Sie hier.

 

  • 4.2.2021
  • Andreas Attinger
  • Timo Platte