Kirchen im Duisburger Norden laden zu ökumenischen Adventsandachten

Auch in Zeiten von Corona haben viele Menschen in der nun anbrechenden Adventszeit das Bedürfnis nach Licht, Wärme, Gemeinschaft und einem besinnlichen Miteinander. Dass das auch im Jahr Zwei der Corona-Einschränkungen zum Advent wieder möglich ist, das zeigt das Engagement der Haupt- und Ehrenamtlichen in St. Barbara an der Fahrner Straße sowie der Obermarxloher Lutherkirche auf der Wittenbergstraße. Denn an beiden Standorten sind an den kommenden Adventswochenenden jeweils um 17 Uhr ökumenische Adventsimpulse mit Geschichten, Liedern und Gebeten geplant. Treffpunkt an den Samstagen, 4., 11 und 18 Dezember ist der Christbaum vor der Lutherkirche und an den Sonntagen, 28. November, 5., 12. und 19. Dezember sind alle in die bunt beleuchtete katholische Kirche St. Barbara geladen. Vor Ort sind die jeweiligen Pandemieschutzmaßnahmen zu beachten. Infos zu den Gemeinden gibt es im Netz unter www.kirchort-st-barbara.de und www.bonhoeffer-gemeinde.org .

  • 23.11.2021
  • Rolf Schotsch
  • Tanja Pickartz