Die Evangelische Kirche im Rheinland trauert um Prof. Dr. Hans Jochen Boecker

Wuppertaler Alttestamentler starb im Alter von 91 Jahren

Düsseldorf. Die Evangelische Kirche im Rheinland trauert um Professor Dr. Hans Jochen Boecker. Der Theologe hatte von 1968 bis 1993 den Lehrstuhl für Altes Testament an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal (heute Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel) inne. Zudem war er seit 1984 auch Honorarprofessor an der Bergischen Universität Wuppertal. Er starb am vergangenen Freitag im Alter von 91 Jahren.

„Ein Leben im Glauben“

Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, würdigte den angesehenen Wuppertaler Alttestamentler Boecker in einem Kondolenzschreiben: „Darin  hat er das geistliche Leben der evangelischen Kirche mit geprägt, indem er viele junge Studierende mit dem Alten Testament und der Heiligen Schrift vertraut gemacht hat. Auch die Arbeit der Landessynode unserer Kirche hat er über viele Jahre hinweg angeregt und bereichert. Ein Leben im Glauben und eine tiefe Verbundenheit zur evangelischen Kirche haben sein Leben geprägt.“ Und weiter schreibt Präses Rekowski an Boeckers Witwe und Familie: „Die Evangelische Kirche im Rheinland ist dankbar für seinen Dienst auch in den Jahren, in denen er die Aufgabe des Vorsitzenden des Evangelischen Bibelwerks im Rheinland inne hatte, und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Wir danken Gott für all das, was er uns mit dem Leben und Wirken Ihres Mannes geschenkt hat.“

  • 18.2.2020
  • Jens Peter Iven
  • Jens Peter Iven