Kreissynode tagt in Krefeld

Samstag, 15. Juni 2024, ab 9 Uhr in der Alten Kirche

Die 85. ordentliche Tagung der Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen findet statt am Samstag, den 15. Juni 2024 in der Alten Kirche, An der Alten Kirche 1, in Krefeld.

Die Synodaltagung beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl, den Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV) gestalten werden und endet mit einer gottesdienstlichen Einführung der neu gewählten Mitglieder des KSV gegen 16 Uhr.

Nachdem die Presbyterien der einzelnen Kirchengemeinden im Februar neu gewählt wurden, konstituiert sich auch die Kreissynode neu für die nächsten vier Jahre.

Nach der Konstituierung wird über die Strategie des Kreissynodalvorstandes zur Konsolidierung des Kirchenkreises im Zukunftsprozess 2035 beraten.

Im Anschluss stehen Berichte der Kirchengemeinden auf der Tagesordnung. In der Folge wird die Ausbildung Ehrenamtlicher in der Seelsorge vorgestellt. Diese wird gemeinsam von den Kirchenkreisen Kleve, Krefeld-Viersen und Moers getragen.

Nach der Mittagspause geht es zunächst um die Revitalisierung des Verwaltungsgebäudes, dann wird gewählt: Die Abgeordneten zur Landessynode. Im Anschluss der/die Skriba des Kirchenkreises. Für diese Position stehen drei Pfarrpersonen zur Wahl. Gewählt werden zudem zwei Synodalälteste und drei Stellvertretungen des KSV sowie Besetzungen von Ausschüssen und des Kuratoriums der Diakonie.

  • 12.6.2024
  • Bettina Furchheim
  • Red