Winterkirche in Duisburg Meiderich

Die Evangelische Kirchengemeinde Duisburg Meiderich lädt die Menschen  im Stadtteil zur Winterkirche ein. Damit ist kein besonderes Veranstaltungsformat gemeint, sondern ganz einfach der Wechsel des Gottesdienstortes in der kalten Jahreszeit von der Kirche in das benachbarte Gemeindehaus. Auf dem Damm 6. Beschlossen hatte dies das Presbyterium der Gemeinde in einer Sitzung im Dezember, um verantwortungsvoll auf die aktuelle Energiekrise zu reagieren. Das Leitungsgremium legte fest, dass das große Gotteshaus nur so beheizt wird, dass keine Schäden am Gebäude und an der Orgel drohen. Bis Karfreitag wird sich dann die Kirche in der „Winterruhe“ befinden. Das heißt aber nicht, dass die Menschen zum Beten und Singen nicht mehr sonntags zusammenkommen können. Die Gemeinde feiert die Gottesdienste bis Ostern im extra hergerichteten Saal im Gemeindezentrum. Dass auch in diesem Raum eine festliche, andächtige Stimmung entstehen kann, wird der Auftaktgottesdienst mit Prädikant Yao Moto im Gemeindezentrum am kommenden Sonntag, 8. Januar 2023 um 11 Uhr zeigen. Infos zur Gemeinde und weiteren Gottesdiensten gibt es im Netz unter www.kirche-meiderich.de.

Info: Zu Beginn des letzten Winters haben sich auch andere Gemeinden sowie Einrichtungen und Werke im Evangelischen Kirchenkreis Duisburg mit entsprechenden Maßnahmen auf den Winter eingestellt: einerseits durch Maßnahmen, damit sie bei den Rechnungen für Strom und Gas nicht allzu böse Überraschungen zu erleben, andererseits , indem sie Menschen in den Stadtteilen auf ganz unterschiedliche Weise helfen. Infos dazu gibt es im Netz unter https://kirche-duisburg.de/inhalt/ev-kirche-du-winter-massnahmen .

 

Das Bild zeigt (v.l.)  Gemeindeglied Heidi Gothe, Pfarrer Michael Hüter, Hausmeister Werner Simon und Küsterin Uta Rogalla beim Umzug von Gemeindebibel, Wärmedecken, Gesangbüchern & Co ins Gemeindezentrum (Foto: Katja Hüther).

 

  • 4.1.2023
  • Rolf Schotsch
  • Katja Hüther