Online-Weihnachtsgottesdienste aus Hückelhoven und Erkelenz

Die Weihnachtsbotschaft wird 2020 in vielen rheinischen Gemeinden nicht wie gewohnt präsent, sondern über Online-Gottesdienste verkündet. Ein solches Alternativangebot bietet etwa die Evangelische Kirchengemeinde Ratheim-Gerderath, deren Gottesdienste an Heiligabend, 15.30 Uhr, sowie am 1. Weihnachtsfeiertag um 10.30 Uhr zu sehen sind.

Hier klicken, um zum Heiligabendgottesdienst zu gelangen.

„2020 sucht Weihnachten ein Zuhause, nicht in den Kirchen unserer Gemeinde, sondern ganz persönlich in unseren Herzen. Damit es aufscheint, an ganz vielen Orten, in Menschen und Häusern und die Dunkelheit erhellt“, sagt Anke Neubauer-Krauß, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Ratheim-Gerderath im Kirchenkreis Jülich . Und so lautet das Thema des Gottesdienstes an Heiligabend, 24. Dezember: „Weihnachten ein Zuhause geben“. Im Mittelpunkt der Predigt von Neubauer-Krauß steht der Bibeltext Lukas 2,1-20. Vertraute Musik spielen Dr. Irina Fuchs an der Ratheimer Orgel und Susanne Höbig mit ihrer Klarinette. Olga und Pia Kreimer singen. Der Gottesdienst kann ab 15.30 Uhr auf YouTube verfolgt werden. Pfarrerin Neubauer-Krauß ist zudem persönlich im Live-Chat und nimmt gerne Fürbitten entgegen. Weitere Online-Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen aus den rheinischen Gemeinden, speziell auch für Familien und Jugendliche, finden Interessierte außerdem hier.

 „Weihnachtlich Leben auch nach Weihnachten“

Am 1. Weihnachtsfeiertag bietet die Kirchengemeinde Ratheim um 10.30 Uhr ebenfalls die Möglichkeit, online Gottesdienst zu feiern. Das Thema: „Weihnachtlich Leben auch nach Weihnachten.“ Dabei macht sich Pfarrerin i. R. Susanne Bronner Gedanken zu Weihnachten in der besonderen Situation 2020. Grundlage ihrer Überlegungen ist eine Idee von Andrea Schwarz aus dem Buch „Gib dem Engel eine Chance. Gedanken und Geschichten zu Weihnachten“ (Herder, 2013). Weihnachten beschränke sich nicht allein auf die Tage des Festes, sondern es gelte eine weihnachtliche Haltung das ganz Jahr über einzunehmen. Der Predigttext ist Lukas 1,26-34. Los geht es am 25. Dezember um 10.30 Uhr auf YouTube.

Hier klicken, um zum Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag zu gelangen.

Online Gottesdienst feiern und für „Brot für die Welt“ spenden

Die 62. Spendenaktion „Brot für die Welt“ will unter dem Motto „Kindern Zukunft schenken“ ein Zeichen der Hoffnung setzen und Kindern den Zugang zu Bildung als Weg aus der Armut ermöglichen. So werden von den Spendengeldern zum Beispiel in Paraguay Straßenschulen unterstützt und Mahlzeiten bereitgestellt. In Sierra Leone und auf den Philippinen werden Familien gefördert, damit ihre Kinder nicht arbeiten müssen, sondern zur Schule gehen können. Spenden sind online oder auf das Spendenkonto mit der IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00 und dem Stichwort „Rheinland-Kollekte“ möglich.

  • 22.12.2020
  • Andreas Attinger
  • Marcel Kuß