Calvinhaus in der Duisburger Innenstadt wird abgerissen... und macht Platz für Neues

In diesen Tagen tummeln sich Bagger und anderes schweres Gerät am Calvinhaus in der Duisburger Innenstadt, Am Burgacker, und entfernen Dach und Mauern. Der Abriss des Gemeindehauses ist Teil des Gebäudekonzeptes der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Duisburg, denn nach dem Umbau der Marienkirche zu einem multifunktionalen Gemeindezentrum soll durch den Abriss des maroden Calvinhauses der notwendige Platz für Neues entstehen: In Zusammenarbeit mit der GEBAG ist der Neubau des Gemeindekindergartens an diesem Ort angedacht, ein erster Austausch hat begonnen. „Damit trägt die Gemeinde ihren Anteil dazu bei, damit die nach wie vor prekäre Situation von notwendigen Kindergartenplätzen in unserer Stadt um einen kleinen Teil einer Lösung näher kommt“ sagt Pfarrer Martin Winterberg, Vorsitzender des Presbyteriums der Gemeinde, und ergänzt „denn nach wie vor ist es uns wichtig, dass wir als konfessioneller Träger unseren Teil zur Stadtentwicklung beitragen und klar machen, dass Kirche einen diakonischen und damit menschenzugewandten Auftrag hat.“ Infos zur Gemeinde gibt es im Netz unter www.ekadu.de .

Das Bild zeigt den Stand der Dinge beim Abriss des Calvin-Hauses am 1.12.2022, Foto: Rolf Schotsch

 

  • 1.12.2022
  • Rolf Schotsch
  • Rolf Schotsch