Valentinstag: Online-Gottesdienst und Segen to go

Das romantische Abendessen im Restaurant oder der Theaterbesuch müssen am Valentinstag 2021 ausfallen. Einige rheinische Gemeinden haben sich Alternativen einfallen lassen – vom „Segen to go“ bis zu einer Video-Liebesbotschaft. Am Sonntag, 14. Februar, um 11 Uhr zeigt ekir.de zudem den Valentinstag-Gottesdienst der Kirchengemeinde Merzig.

Hier klicken, um zum Gottesdienst zu gelangen.

„Im Gottesdienst wird eine kleine Theaterszene aufgeführt: ,Liebe – ein Zwiegespräch mit Gott‘“, berichtet Jörg Winkler, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Merzig im Bezirk Beckingen. Grundlage dafür sei ein Theaterstück von Christina Prokupek des Schauspielnetzwerks Drama Ministry . Der Gottesdienst ist Teil der „Blickwechsel“-Reihe. Dabei handele es sich um ein weniger liturgisches Format mit Kirchenband und wechselnden Themen. „Am Valentinstag geht es natürlich um die Liebe“, sagt Winkler, der in seiner Predigt auf „Das Hohelied der Liebe“ (1. Korinther 13) eingeht. Der Gottesdienst aus der Evangelischen Kirche in Beckingen ist am Sonntag ab 11 Uhr auf YouTube zu sehen. Einen „Online-Gottesdienst für Verliebte“ bietet zudem die Evangelische Kirchengemeinde Urbach. Zu sehen ist er ab 10 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde.

Der Online-Gottesdienst aus der Evangelischen Kirche in Beckingen beginnt um 11 Uhr.

Videoprojekt: „Liebe – das schönste Geschenk Gottes für die Welt“

Die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Radevormwald hat gemeinsam mit dem Musik-Duo „100%“, bestehend aus Carmen und Daniel Falk, ein Videoprojekt gestartet. „Wir haben dazu aufgerufen, kurze Videoclips einzusenden, in denen die Menschen erzählen, was Liebe für sie bedeutet“, berichtet Pfarrer Dr. Dieter Jeschke. Rund 25 Clips seien eingegangen. „Es haben sich Menschen aus verschiedenen Städten und von verschiedenen Konfessionen beteiligt“, ist Jeschke glücklich über die Resonanz. Aus den Clips soll schließlich zusammen mit einem biblischen Impuls zum Thema „Liebe – das schönste Geschenk Gottes für die Welt“ ein Video entstehen. Untermalt wird das Ganze mit modernen geistlichen und weltlichen Liebesliedern, die das Duo spielt. „Das passt wunderbar, denn ,100%‘ treten vor allem auf Hochzeiten auf.“ Das Video ist ab Samstagabend auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde zu sehen.

„Valentinssegen to go“ in Düsseldorf

Die evangelische Neanderkirche und die katholische Kirche St. Andreas in der Düsseldorfer Altstadt haben in den vergangenen Jahren gemeinsam zur ökumenischen „Nacht der Liebenden“ eingeladen. Anstelle dieses Segensgottesdienstes bieten die Gemeinden am Valentinstag einen „Valentinssegen to go“ . Das kleine Segenspaket kann am 14. Februar zwischen 16 und 18 Uhr in der Neanderkirche, Bolkerstraße 36, oder in der St. Andreaskirche, Andreasstraße 1, abgeholt werden.

„Liebe geht durch das WLAN“ im Saarland

Die Abteilung Jugend und Kinder im Hochwald und an der Saar der Evangelischen Kirchengemeinde Wadern-Losheim hat sich eine besondere Valentinstag-Aktion einfallen lassen: Paare konnten sich für ein Zwei-Gänge-Menü des Restaurants Kaminklause anmelden. Während die Eltern das gelieferte Essen genießen, werden die Kinder bei einem Online-Programm unterhalten. Zudem erhalten sie eine „Kids-Box“. Und auch für die Eltern gibt es bei der bereits ausgebuchten Aktion „Liebe geht durch das WLAN“ ein kleines Online-Programm.

Online Gottesdienst feiern und von Herzen geben

In den rheinischen Gemeinden wird an diesem Sonntag um Spenden für diakonische Angebote gebeten, mit denen hilfebedürftige Familien unterstützt werden . Die Diakonie im Rhein-Kreis Neuss bietet hilfsbedürftigen Familien mit Kindern im Sommer 2021 ein Familienferienseminar auf der Nordseeinsel Borkum. Dort soll das Familienleben gestärkt werden. Und das Diakonische Werk Bonn und Region unterstützt mit dem interkulturellen Frühstückscafé MamaMia Mütter mit Kleinkindern, die soziale und finanzielle Probleme plagen.

  • 10.2.2021
  • Andreas Attinger
  • Burkhardt Fischer , Photo Mix/pixabay.com