Superintendent Dr. Urban zum Reformationstag

Die Welt verändert sich, sie muss sich verändern. Aber Gott steht an unserer Seite...

Die Welt verändert sich, sie muss sich verändern. Aber Gott steht an unserer Seite, sagt Dr. Christoph Urban, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, in seiner Ansprache zum Reformationstag 2021. Zu sehen ist das Video unter www.kirche-duisburg.de und auf dem Youtubekanal „Evangelisch in Duisburg “.

Hier ist der Redetext des kurzen Videostatements:

„Reformation. Vor gut 500 Jahren: Die Gesellschaft verändert sich. Seit der Entdeckung Amerikas. Seit der Erfindung des Buchdrucks. Man kam nicht mehr mit. Die Angst ging um. Vor dem Neuen. Man sah Hexen und Zaubermeister überall. Auch die Kirche hat ihren traurigen Beitrag dazu geleistet.

31. Oktober 1517. Mit seinem Thesenanschlag an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg löst Martin Luther eine Revolution aus. Auch die Kirche muss sich verändern. Und die Menschen sollen wissen: Für Gott zählt nicht, was der Mensch hat und leistet, ob er immer und überall mitkommt. Sondern Gott steht schon an seiner Seite.

Reformation. Heute. Die Welt rückt noch näher zusammen. Unser Alltag wird von Algorithmen bestimmt. Über den Buchdruck und die Entdeckung Amerikas schmunzeln wir mittlerweile. Wir haben Globalisierung und Digitalisierung. Doch eines bleibt: Die Welt verändert sich, sie muss sich verändern. Aber Gott steht an unserer Seite.“

  • 22.10.2021
  • Rolf Schotsch
  • Red