Diakoniepräsident Schuch predigt dieses Jahr in der zentralen Bonner Reformationsfeier

Prominenter Gastprediger in der zentralen Bonner Reformationsfeier am Donnerstag, 31. Oktober 2024, 19.00 Uhr in der Kreuzkirche ist dieses Jahr der Präsident der Diakonie Deutschland Pfarrer Rüdiger Schuch.

Pfarrer Rüdiger Schuch, Präsident der Diakonie Deutschland, predigt 2024 bei der Bonner Reformationsfeier (Foto: Diakonie/Thomas Meyer)

Es ist der erste größere Auftritts des Diakoniepräsidenten Schuch, der das Amt in Berlin zum Jahresbeginn übernommen hat und zugleich auch stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung (EWDE) ist, zu dem neben der Diakonie Deutschland auch Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe gehören. Der 55-jährige Theologe war zuvor Leiter des Evangelischen Büros NRW in Düsseldorf die Landeskirchen im Rheinland, von Westfalen und Lippe gegenüber der Landesregierung und dem Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Ensembles der Kreuzkirche gestalten wieder die Musik

Der Festgottesdienst des Evangelischen Kirchenkreises Bonn zum jährlichen Reformationstag in der evangelischen Stadtkirche am Kaiserplatz in Bonn wird musikalisch wieder gestaltet von Ensembles der Kreuzkirche unter Leitung von Kantorin KMD Karin Freist-Wissing und KMD Stefan Horz an der Orgel. Es erklingt unter anderem die doppelchörige Motette „Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf“ (BWV 226) mit der Kantorei und dem Sinfonieorchester der Kreuzkirche.

Mit Empfang für die Stadtgesellschaft 

Den anschließenden Empfang für die Stadtgesellschaft begleitet der Beueler Kantor Hubert Arnold wieder musikalisch auf dem Akkordeon.

Weitere Infos folgen.

(18.06.2024 / ger)

  • 19.6.2024
  • Red
  • Red